Veranstaltungen nach Monaten sortiert

In meinem Newsletter von März hatte ich ja geschrieben, dass Du ein Thema, das Dich schon lange interessiert, vorschlagen kannst und ich mir aus allen Anregungen etwas aussuche. Und das habe ich getan.

Der Wunsch nach einem Eventkalender

Witzigerweise hatte ich diese Idee auch schon, habe sie aber verworfen, weil das völlig meinen Rahmen sprengen würde. Dir ist ja sicher schon aufgefallen, dass die Franzosen und das Internet nicht die dicksten Freunde sind. Viele Links laufen ins Leere, andere werden nicht aktualisiert – und das seit Jahren nicht mehr… Licht in dieses Dunkel zu bringen schaffe ich nicht. (Ich habe bei der Recherche für diesen Artikel auch mehrmals fast die Nerven verloren…) Fast jedes Dorf bietet auf seiner Website mehr oder weniger aktuelle (hust) Informationen zu kommenden Veranstaltungen. Daraus einen Kalender zu machen, ist mir schlicht nicht möglich. Auch könnte ich die Aktualität eines solchen nicht gewährleisten.

Aber, liebe Kathrin, ich habe mir etwas anderes einfallen lassen, was Deinem Wunsch recht nahe kommt:

Die Côte d’Azur Monat für Monat

Zu jedem Monat stelle ich hier Aktivitäten vor und den passenden Link zur Verfügung. Meine Auswahl ist völlig subjektiv: ein halbwegs funktionierender Internetlink reicht mir, damit die Veranstaltung auf meine Liste kommt! Außerdem schreibe ich noch ein paar Worte dazu, denn die meisten Websites sind auf Französisch. Falls Du die Sprache nicht kannst, weißt Du immerhin, worum es geht. Und das Datum kannst Du dann zwischen dem ganzen Französisch bestimmt trotzdem erkennen.

Ich werde mein Bestes geben, die Links aktuell zu halten. Solltest Du vor mir bemerken, dass einer nicht mehr geht, dann sag mir doch bitte Bescheid. Genauso erweitere ich gerne die Liste um Deine Lieblingsaktivitäten! Schreib mir einfach.

Gut, dann wollen wir mal schauen, was an der Côte d’Azur so los ist.

Januar

  • marché de la truffe – von Dezember bis Februar findet man überall in der Region immer mal wieder einen Markt für das “schwarze Gold”. Beim hinterlegten Link findest Du eine Liste an Orten mit Datum, wann dort Markt ist.

Februar

  • marché de la truffe – von Dezember bis Februar findet man überall in der Region immer mal wieder einen Markt für das “schwarze Gold”. Beim hinterlegten Link findest Du eine Liste an Orten mit Datum, wann dort Markt ist.
  • Fête du Citron in Menton (gegründet 1934) – (ich schreibe das Fest hier auf, auch wenn ich mich nicht besonders wohl damit fühle. Ich persönlich würde nie hingehen, weil ich eine solch dekadente Lebensmittelverschwendung nicht unterstützen will.) Jedes Jahr werden rund 14 Tonnen Orangen & Zitronen (zum Großteil übrigens spanische!), 1 Tonne Gummibänder und 15 Tonnen Stahl verarbeitet. Nur ein Drittel der Früchte kann danach noch weiterverkauft werden, d. h. über 9 Tonnen werden einfach weggeworfen!
  • Carnaval de Nice – eine Tradition aus dem Mittelalter und heute Frankreichs größter Karnevalsumzug. Höhepunkt ist die “Blumenschlacht” auf der promenade des anglais.
  • Fête du Mimosa in Mandelieu-la-Napoule – das Highlight ist der Blumenkorso. Aber schön sind auch die vielen Veranstaltungen rund um die Mimose, wie z.b. geführte Wanderungen durch die Mimosenhaine im Tanneron. Unter dem Link findest Du noch mehr spannende Aktivitäten, die in diesem Zusammenhang angeboten werden.
  • Combat Naval Fleuri in Villefranche-sur-mer – findet nur an einem einzigen Montag im Februar statt, das aber seit 1902. Bei diesem Fest wird eine Blumenschlacht auf dem Wasser und in Kostümen nachgestellt. Warum weiß ich nicht genau. Aber die geschmückten Boote sind hübsch anzusehen!
  • Kermesse aux poissons in Theoule-sur-Mer – das ist eine tolle Veranstaltung und liegt mir besonders am Herzen, denn schließlich ist es in Theoule 😁. Den gesamten Februar über kann man in teilnehmenden Restaurants (Liste unter dem Link) 8-Gang Menüs mit Spezialitäten aus dem Meer zu wirklich akzeptablen Preisen (55 € oder 75 €) genießen. Im Preis enthalten sind verschiedene warme und kalte Vorspeisen, mehrere Hauptgänge (natürlich alles in kleinen Portionen), Käse, Dessert sowie Wasser, Wein und Kaffee. Absolut lohnenswert. (Und mein Lieblingsrestaurant macht auch immer mit…)
  • Pain, amour et chocolat in Antibes (um den Valentinstag herum) – Stände mit Schokolade und anderen Leckereien.

März

  • Salon du Bien Être, Bio & Thérapie in Mandelieu-la-Napoule – mag ich persönlich sehr gerne! Eine Halle ist voll mit französischen und italienischen Bio-Köstlichkeiten (es gibt sehr leckere mit Käse und Salami belegte Brote!), in der anderen Halle findet man ganz viel esoterischen Schnickschnack sowie Bio-Kosmetik, ätherische Öle und Anwendungen wie Massagen und Aura-Fotografie. Das ganze Wochenende über werden außerdem Vorträge gehalten. Mein Tipp: früh kommen, es gibt ewig lange Schlangen an der Kasse und die Luft in der Halle wird nachmittags etwas anstrengend.
  • Printemps Des Arts in Monaco – klassische Musik von Orchestern aus aller Welt und Kultur.
  • Festival des Jardins de la Côte d’Azur – ein Fest der Gärten im gesamten Departement, mit Prämierung von Gestaltungsentwürfen und verschiedenen Aktionen in den Besuchergärten. (Liste nach Regionen siehe Link).
  • La Fête des Jardins in Sophia Antipolis – oft zum Ende des Monats gibt es an der Hochschule eine große Verkaufsmesse von Pflanzen aller Art. Ich habe unseren kleinen Garten mit trockenresistenten Pflanzen neugestaltet und habe solche Pflanzen nur auf diesem Markt finden können! Selbst im Internet konnte ich nur welche in Deutschland bestellen. Aber hier findet man alles, was in der Region von jeher gedeiht und deswegen keinen unnatürlich hohen Pflege- und Wasserbedarf hat: von Zitrusbäumen über Palmen bis hin zu Kräutern und Rosen.
  • Fête de la Violette in Tourettes-sur-Loup – das berühmte Veilchenfest findet rund um den Parkplatz statt und bietet verschiedene Produkte rund um das Thema Veilchen an.

April

  • Fête de l’Oranger in Le-Bar-sur-Loup – Ostermontag feiert der Ort seine barocke Tradition und seinen Stolz über den langen Orangenanbau.
  • Ostern – in jedem Dorf und jeder Kleinstadt gibt es eine Ostereiersuche
  • roses et rosé in Theoule-sur-Mer (meist Ende April/ Anfang Mai): ein Fest zu Ehren des Rosé-Weins und allem, was Rosa ist – im weitesten Sinne. Der Ort wird gesperrt und die Hauptstraße ist voll mit Ständen. Am Dorfplatz rund um den Brunnen ist der Verköstigungsbereich und ansonsten findet man regionale Weinproduzenten, Kunsthandwerker und Pflanzen, vor allem Rosen (aber auch tollen Lavendel).
  • Salon du Vintage in Mandelieu – 150 Aussteller auf 5000qm: Mode, Musik, Möbel und noch vieles mehr.
  • Rolex Monte–Carlo Masters (Tennisturnier) in Monte-Carlo.
  • Salon d’Antibes (Antiquitäten & moderne Kunst).
  • La Fête des Plantes in Fréjus – für Gartenliebhaber.
  • de ferme en ferme in der gesamten Region – jedes Jahr am letzten Aprilwochenende ist Tag der offenen Tür in französischen Betrieben, die allesamt nachhaltige Landwirtschaft betreiben.

Mai

  • Filmfestival in Cannes (muss ich nichts zu sagen, oder?)
  • Großer Preis von Monaco (Ende Mai, Anfang Juni) (muss ich auch nichts zu sagen, glaube ich)
  • Bravaden von Fréjus – ein folkloristisches Fest im historischen Zentrum von Fréjus mit vielen Veranstaltungen
  • Festival de Rosé in Sanary sur Mer – ein Rosé-Wein-Fest, aber das ist mal ein tolles! Die gesamte Altstadt ist Rosa (die Leute tragen rosafarbene Kleidung, überall ist rosafarbene Deko, die Restaurants bieten rosafarbenes Essen (z.b. Rote-Beete-Nudeln) und ich meine, es gab sogar rosafarbene Teppiche vor den Geschäften). Man bezahlt einen geringen Preis von 9 € und kann sich 4 Tage lang durch 70 Stände probieren. Für 19 € gibt es noch ein Weinglas dazu. Lohnt sich!!
  • Vivre Côté Sud Saint-Tropez – Auf dem großen Parkplatz gegenüber der Stadt präsentieren die unterschiedlichsten Aussteller ihre Waren zum Thema Gartenmöbel & -deko.
  • ExpoRose in Grasse – Blumenausstellungen, Veranstaltungen, Tanz… und das alles in duftenden Straßen, da jede Ecke der Stadt mit Rosen geschmückt ist.

Juni

  • Les Voiles d’Antibes – Segelregatta seit 1996 jedes Jahr in der ersten Juniwoche
  • Festival de Marseille – Theater, Musik, Tanz, Kino… (seit 1996)
  • French Riviera Classic & Sports im Palais de Festival Cannes – hier schlägt das Herz der Motorfreunde höher: 200 Aussteller zeigen Sammlerstücke. Es gibt Konzerte, Shows, Ehrungen und eine Parade, an der Du mit Deinem Oldtimer sogar selber mitfahren darfst!
  • Fête de la Musique (jedes Jahr am 21.6.) – in ganz Frankreich (Angebot der Städte des Departements 06 siehe Link)
  • les Étoiles de Mougins – bei dieser Veranstaltung bin ich fast wahnsinnig geworden! So ein großes Event – und dennoch konnte ich keine Informationen zu den Terminen finden. (Die Franzosen sind ja mit ihren Plänen ziemlich kurzfristig, ich hoffe also, dass der Link das Datum irgendwann ausspuckt…) Jedenfalls gibt es das Festival seit 2006 und es ist ein Gourmet-Spektakel der Extraklasse! Durch Mougins führt eine große Tafel, an der Kreationen von Sterneköchen aus aller Welt probiert werden können, man kann Kochkurse belegen, mit den Meistern fachsimpeln… (noch ein anderen Link, geht vielleicht besser – es ist zum Haareraufen!) (Nachtrag: 2019 findet das Festival in Mougins nicht statt. Offenbar soll es nur noch alle zwei Jahre hier sein und in dem jeweils anderen Jahr irgendwo anders auf der Welt stattfinden. Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann ist es 2019 im September in Pietra Santa, Italien. Na dann…)

Juli

  • Jazzfestival in Juan-les-Pins – berühmtes Jazzfestival in der ganzen Stadt, z.b. gibt es Jamsessions in einem Pavillion – eine tolle Kulisse!
  • Festival de Musique de Menton (Juli & August) – klassische Musik (leider funktioniert die Seite bei der Recherche für diesen Artikel nicht).
  • Open Air Jazzfestival in Nizza – mit bekannten internationalen Künstlern, nicht nur Jazz.
  • Festival Nuits du Sud in Vence (Juli & August) – seit 1998 ein Musikfest mit internationalen Künstlern und toller Stimmung (deutscher Link).
  • Biennale Internationale de Vallauris – von Juli – Oktober zeigen die Töpferkünstler in Vallauris ihre Werke und nehmen internationale Künstler an der Ausstellung teil.
  • OFF-Festival in Avignon (Wikipedia) – Aufführungen unter freiem Himmel überall in der Stadt, in Hinterhöfen, auf der Straße… Die Stadt summt.
  • La Fête médiévale d’Eze – auch eins dieser Events, die mich mehrere Nerven und viele Stunden gekostet haben. Insgesamt habe ich drei Anläufe an verschiedenen Tagen und diverse Stunden Recherche gebraucht, um diesen Link zu finden. Ob er nun richtig ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Aber das Fest soll toll sein, der gesamt Ort ein einziges Mittelalter-Spektakel mit Musik, Essen und Veranstaltungen.

August

September

Oktober

  • Les voiles de St. Tropez – Segelyachten der Extraklasse aus aller Welt, teilweise wahre Oldtimer – lohnt sich und ist gratis! (deutscher Link)
  • Fête de la Chataigne – zur Kastanienernte im Oktober und November gibt es vielerorts Feste, z.b. in Collobrières, Biot und Saint-Paul-de-Vence (s. Link) oder Nizza
  • Jammin’Juan – kleiner, aber nicht minder interessant wie das Jazzfestival im Sommer
  • Biennale Internationale de Vallauris – von Juli – Oktober zeigen die Töpferkünstler in Vallauris ihre Werke und nehmen internationale Künstler an der Ausstellung teil.
  • Roc d’Azur – legendäres Mountainbike-Rennen im Massif des Maures mit Verkaufsfläche für Fahrradenthusiasten wie den Mann (weswegen der Hund und ich auch schon dort waren)

November

Dezember

  • marché de la truffe – von Dezember bis Februar findet man überall in der Region immer mal wieder einen Markt für das “schwarze Gold”. Beim hinterlegten Link findest Du eine Liste an Orten mit Datum, wann dort Markt ist.

Na da ist ja ganz ordentlich was los in der Region! Und das sind ja nur die Links, die ich gefunden habe und bei denen die Seite auch funktioniert! Jedes Dorf und jede Stadt hat ja noch eigene kleine Feste, die dann (hoffentlich) auf deren eigener Website zu finden sind.

allgemeine Links

Die folgenden Links sind eine Auswahl derer, die ich bei der Recherche für diesen Artikel zurate gezogen habe. Aber auf eine Seite will ich noch mal besonders aufmerksam machen, nämlich die deutschsprachige (!) Riviera-Zeit. Hier findet man immer die wichtigsten Ereignisse, nützliche Hinweise z.b. für deutsche Immobilienbesitzer an der Côte d’Azur und auch Events. Es gibt eine Website und jeden Monat noch eine gedruckte Ausgabe. Lohnt sich!


Fazit:

Das war eine Mammutaufgabe und hat mich fast drei Tage beschäftigt. Dafür ist meine Liste auch ganz ordentlich geworden, wie ich finde. Oder was meinst Du? Fehlt etwas?

Lust auf eine Dosis Fernweh?

Mach es wie alle anderen und trage Dich in meine Liste ein! Du bekommst automatisch die neuesten Neuigkeiten und wirst über alles informiert, was hier so los ist. 
 
Ich freu mich auf Dich!  
Ja, ich bin dabei!
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden - keine Verpflichtung, kein Spam. Nur Fernweh...
teile diesen Beitrag oder gib ihm ein ❤️
x gefallen