die Küstenstraße von oben

Ein Roadtrip entlang der Corniche d’Or sollte auf jeder To-do-Liste stehen, wenn man ein paar Tage an der Côte d’Azur verbringt. Ich würde eigentlich sogar so weit gehen und sagen: selbst wenn man nur auf der Durchreise ist, sollte man unbedingt diesen Abstecher fahren. Oder lass es mich noch anders ausdrücken:

Ohne die Corniche d’Or entlanggefahren zu sein, darfst Du nicht nach Hause fahren!!



Die Küstenstraße, die Mandelieu-La-Napoule und St. Raphaël miteinander verbindet, ist 38 Kilometer lang und wird goldene Corniche genannt. Sie wurde 1904 in Betrieb genommen und diente dazu, den Weg von Cannes nach St. Raphaël, der bis dahin beschwerlich durch das Massif de l’Estérel führte, zu erleichtern. Manche bezeichnen sie gar als die schönste Straße der Welt! Unter die Top-5 gehört sie alle mal. Allerdings taucht sie in den wenigsten Listen auf, sie scheint immer noch ein Geheimtipp zu sein. Für Dich zum Glück jetzt nicht mehr. Und gleich wirst Du sehen, was Dich dort erwartet.

Zwischen azurblauem Meer und roten Felsen

Die Corniche d’Or beginnt in Mandelieu-La-Napoule und sieht anfangs eher wie eine besonders hübsche Hauptstraße aus. Aber spätestens in Theoule-sur-Mer merkt man, dass die Route außergewöhnlich wird.



Auf der einen Seite ist bis zum Horizont nichts als Meer, dessen Farbspiel von türkis bis indigo reicht, und auf der anderen ragen die roten Felsen des Massif de l’Estérel in den Himmel, teilweise von grüner Vegetation bedeckt und eigentlich immer von sattblauem Himmel überragt. Besonders spektakulär wird das Farbschema bei Sonnenuntergang. (Wahrscheinlich auch beim Aufgang, aber das ist nicht ganz meine Zeit…) Übrigens lohnt sich die Fahrt auch, wenn das Wetter nicht so super ist:



Nach dem Ortskern von Theoule kommt man auch gleich am ersten Aussichtspunkt vorbei, dem pointe de l’Aiguille. Auf keinen Fall darfst Du Dir die Aussichtsplattformen entgehen lassen! Gut, Du musst jetzt nicht unbedingt jede nehmen – aber wenn doch, ist es sicher kein Verlust. Von diesem ersten Parkplatz aus hast Du einen sagenhaften Ausblick über die Bucht vor Mandelieu bis nach Cannes und Antibes, während im Meer die isle de lérins Deine Aufmerksamkeit verdienen. Und bei klarer Luft siehst Du die Alpen!

Wenn Du die Strecke von Mandelieu in Richtung St. Raphaël fährst, also von Osten nach Westen, dann liegen die Parkplatzbuchten überwiegend links. Aber das ist nur eine kleine Unannehmlichkeit im Vergleich zu der tollen Landschaft, die Dich erwartet. In die entgegengesetzte Richtung hast Du es einfacher mit dem Parken, dafür wirkt die Strecke anders. Und deswegen ist mein Tipp:

Fahre die Corniche d’Or einmal von Ost nach West und einmal von West nach Ost!

Du musst ja schließlich auch wieder zurückkommen 😉



Wenn Du hier im Sommer entlang fährst oder eine Temperatur unempfindliche Wasserratte bist, dann wird es Dich sicher freuen, wenn ich Dir von den kleinen Buchten erzähle, die die Küstenstraße säumen. Es sind die spektakulärsten Badestellen, die ich kenne: glasklares Wasser und sensationelle Unterwasserlandschaft für die Schnorchler unter uns, an Land kann man dann noch lange von den vielen Fischen schwärmen, die an einem vorbeigezogen sind. Wer Glück hat, sieht auch mal einen Tintenfisch oder den ein oder anderen Seestern. Ich stelle an anderer Stelle auf meinem Blog die Badebuchten vor, hier findest Du Teil 1 der Serie.



Mythen und Legenden

Einst gab es im Massif de l’Estérel Banditen. Sie raubten die Postkutschen aus, die schwerfällig die schlechten Wege befuhren. Teil der Räuberbanden war auch Gaspard de Bresse, der Robin Hood der Côte d’Azur. Er bestahl die Reichen und verteilte immerhin einen Teil seiner Beute unter den Armen. Immer wieder flohen Verbrecher vor der Justiz  ins Massif, angeblich leben immer noch ein paar dort.

In der Grotte Sainte-Baume lebte im 5. Jh. der Mönch Honorat sein tief religiöses Einsiedlerleben – und wird bis heute dafür verehrt.

Nimm Dir Zeit

Mach Dir einen schönen Tag und rase hier nicht einfach nur lang. Halt an, geh runter zu den Buchten und rauf zu den Bergen, nimm Dir ein Picknick mit und vergiss auf keinen Fall die Kamera! Genieße diese wunderbare Landschaft.



Welchen Platz bekommt die Corniche d’Or auf Deiner Hitlist der schönsten Küstenstraßen?

teile diesen Beitrag oder gib ihm ein ❤️
x gefallen