Burger und Pommes im Zucchini Blossom

absolut ein Besuch wert:

das Zucchini Blossom in Mougins!

Es ist mal wieder Zeit für eine Restaurantempfehlung, habe ich festgestellt. Die letzte ist schon eine ganze Weile her, habe ich gemerkt. Ich hoffe, Du hast schon mal eins der anderen ausprobieren können? Warst Du wohlmöglich sogar im Coup de Fourchette in Theoule-sur-Mer? Bitte sag mir unbedingt, wie es Dir gefallen hat!! Oder hast Du Dir einen Salat im Antibes gegönnt?

Heute zeige ich Dir eine kleine, versteckte Besonderheit, zumindest empfinde ich es dort immer so. Das Zucchini Blossom liegt in den Hügeln vor Grasse, versteckt in einem Industriegebiet neben dem vieux village von Mougins. Es ist also die perfekte Gelegenheit, hier Mittag zu essen, wenn Du Dir Mougins angucken willst.

Gib diese Adresse in Dein Navi ein:

1283 Chemin de la Plaine, 06250 Mougins. Von Außen sieht es etwas enttäuschend aus:



Aber lass’ Dich davon auf keinen Fall abhalten! Denn Innen ist es echt cool – zumindest für die Côte d’Azur. Ich fühle mich hier immer eher, als wäre ich in den USA in LA oder San Fransisco. Die Einrichtung ist ein spannender Mix, ich denke, am ehesten kann man es als Surfer-Pop-Art-WG-Mix beschreiben. Die Möbelstücke wirken zusammengewürfelt, und trotzdem entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, die mir so gut gefällt, dass ich auch im Sommer lieber drinnen als draußen sitze. Toll ist auch die geschlossene Veranda, denn so kann man im Winter die Wärme der Sonne genießen, ohne von der kühlen Luft frieren zu müssen.



Jetzt aber zu den wichtigeren Dingen:

Die Karte

Ich habe gerade bei tripadvisor und auf der Website geguckt – und mir läuft direkt das Wasser im Mund zusammen! Allerdings finde ich es etwas schwer, eine Schublade zu finden, wo das Zucchini Blossom reinpasst. In den Rezessionen schreiben manche von Tex Mex, andere von BBQ oder American Eatery.

Ich würde es “Streetfood” nennen. Man bekommt hier Burger (deswegen gehen der Mann und ich da auch immer hin), tolle Salate und Quesadillas – sogar Veggie! – und dann gibt es noch Kalamares, Fish n’Chips und Lobster Roll. Eine bunte Mischung, und alles total lecker!

Als Schmanckerl vorab wird einem ein Korb mit, nennen wir sie mal Chips, gereicht. Vielleicht ist es auch eine Art Nachos. Ich habe keine Ahnung, ich weiß nur, dass sie hausgemacht sind, genauso wie die Tomatensalsa, die es dazu gibt – tooootall lecker! Gerade genug scharf, damit ich Memme das auch lecker finde.



Und dann kommen irgendwann die Burger mit Pommes und wenn man möchte, einer hausgemachten Jack Daniels Sauce. Oh Mann, hab ich jetzt Appetit bekommen…



Zum Nachtisch gibt es dann die üblichen Verdächtigen, wie z.b. Baba au Rhum. Die Faszination für dieses in Rum ersoffene Stück Teig ist an mir vorübergegangen. Zum Glück gibt es auch hier Café Gourmand, ein Auswahl der Süßigkeiten in Miniportionen, dazu einen Espresso – genau ausreichend nach dem vielen Essen.



Lass’ es Dir schmecken und sag mir, was Du bestellt hast. Soll ich das auch mal probieren?


 

teile diesen Beitrag oder gib ihm ein ❤️
x gefallen